• Hafenstadt Mopti

    Die Hafenstadt Mopti, zwischen den Flüssen Niger und Bani im Nigerbinnendelta gelegen, wird manchmal auch das “Venedig Malis” genannt. Sie liegt im Prinzip auf drei Inseln: Altstadt, Neustadt und Markt (Medina Coura), welche über Deiche miteinander verbunden sind.

  • Weltkulturerbe Djenne

    Die 35.000 Einwohner Stadt Djenné liegt am Fluss Bani am südlichen Ende des Nigerbinnendeltas. Sie ist vorallem bekannt für ihre große Moschee im sudanesischen Lehmbaustil, sowie den großen Montagsmarkt.

  • Zugfahrt in Mali

    Fotoimpressionen einer dreitägigen Bahnreise zwischen den 1.230 Kilometer entfernten Hauptstädten Dakar (Senegal) und Bamako (Mali). Bahnhofs- und Zugtreiben – Aufnahmen aus besseren Tagen, im August 2007. Derzeit ist der grenzüberschreitende Bahnverkehr in den Senegal wohl eingestellt.

  • Republik Mali

    Die Republik Mali (République du Mali) ist ein Staat in Westafrika. Mali erlangte 1960 seine Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Frankreich. Hauptstadt: Bamako Fläche:  1.240.192 km² Einwohner:  ca. 15.000.000 Bevölkerungsdichte:  ca. 10 Einwohner/km² BIP/Einwohner:  ca.691 US-$ (2009) HDI:  0,309 (160. Rang) Amtssprache:  Französisch Zeitzone:  UTC (CET -1 / CEST -2) Telefonvorwahl:  +223 Internet-Domain:  .ml