Panzer auf Bamakos Straßen  -  ©Reuters

Staatsstreich in Mali

Ein Putsch des Militärs im März 2012 stürzt Malis gewählten Präsidenten Amadou Toumani Touré kurz vor den Neuwahlen. Das entstandene Machtvakuum nutzen Islamisten und Tuareg-Rebellen um die Vormacht im Norden des Landes an sich zu nehmen. 13.06.2012 Der UN-Sicherheitsrat hat sich zurückhaltend zur Entsendung einer Interventionstruppe nach Mali geäußert. In einer gemeinsamen Erklärung des UN-Sicherheitsrats …

Flagge von Mali

Republik Mali

Die Republik Mali (République du Mali) ist ein Staat in Westafrika. Mali erlangte 1960 seine Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Frankreich. Hauptstadt: Bamako Fläche:  1.240.192 km² Einwohner:  ca. 15.000.000 Bevölkerungsdichte:  ca. 10 Einwohner/km² BIP/Einwohner:  ca.691 US-$ (2009) HDI:  0,309 (160. Rang) Amtssprache:  Französisch Zeitzone:  UTC (CET -1 / CEST -2) Telefonvorwahl:  +223 Internet-Domain:  .ml

Die Tuareg Rebellion 2012 für ein unabhängiges Azawad

Azawad

Azawad bedeutet in der Sprache der Tuareg soviel wie “Land der Nomaden”. Der nicht anerkannte unabhängige Staat Azawad (l’etat independant de l’Azawad) hat sich am 06. April 2012 einseitig von der Republik Mali unabhängig erklärt. Azawad besteht aus den Regionen Gao, Kidal, Timbuktu und der nord-östlichen Hälfte der Region Mopti.

Tuareg-Rebellen der MNLA  -  ©MNLA

Tuareg-Rebellion und Islamisten in Nordmali

Nach dem Putsch des Militärs kam es im Norden Malis zum Aufstand der Tuareg und Islamisten, welche diese Gebiete ohne auf Gegenwehr zu stoßen einnahmen und sogar ihren eigenen Staat Azawad ausriefen. 01.11.2012 Bundesaußenminister Westerwelle ist in das westafrikanische Land Mali gereist. Terroristen dürften in Mali keinen Rückzugsgebiet finden, sagte der FDP-Politiker. Dort sollen Gespräche mit der malischen Übergangsregierung …

Reparatur eines Reisebusses der günstigeren Kategorie

Reisen mit dem Bus

Große Entfernungen lassen sich in Mali am günstigsten und schnellsten mit dem Bus bewältigen. Wobei “schnell” afrikanisch gesehen werden sollte: Busunternehmen, Fahrzeug, Straßenzustand und Wetter können zu erheblichen Verzögerungen im Ablauf führen.

Eine leichte Überspülung der Fahrbahn

Straßen und Wege

Der Zustand der Straßen hängt stark von der Jahreszeit ab. Während und kurz nach der Regenzeit können sich einge Straßenabschnitte in Schlammpisten oder reißende Flüsse verwandeln.

Festgefahren im Schlamm

Video: Festgefahren im Schlamm

Starker Regen hat die Straße nach Bankass, Ausgangspunkt für Touren ins Dogonland, aufgeweicht. Mit vereinten Kräften wurde versucht den Weg wieder befahrbar zu machen. Geholfen hat unserem Bus letztendlich ein Jeep mit Zugwinde von einer deutschen Hilfsorganisation, der zufällig vorbei kam.